5 Haziran 2015 Cuma

ÖZKAN GÜZEL IST SEIT 28 TAGEN IM HUNGERSTREIK!

ÖZKAN GÜZEL IST SEIT 28 TAGEN IM 

HUNGERSTREIK!
SCHREIBT AN DIE JVA ESSEN UND FORDERT DIE BEENDIGUNG DES ZWANGS ZUM TRAGEN DER GEFÄNGNISUNIFORM!
Protestnote an:Justizministerium der
Bundesrepublik Deutschland
z.Hd. Herrn Bundesminister
Heiko Maas
Telefax: +49 30 18 580-9525
E-Mail: presse@bmjv.bund.de
JVA Essen
Telefon: +49 201 7246-0
Fax: +49 201 7246-415
E-mail: Poststelle@jva-essen.nrw.de

Ich möchte hiermit meinen Protest gegen die höchst undemokratischen, entwürdigenden Maßnahmen gegenüber dem aus politischen Gründen in der Justizvollzugsanstalt Essen inhaftierten Özkan Güzel zum Ausdruck bringen.

Herr Güzel befindet sich seit 8. Mai 2015 (knapp 30 Tage) im unbefristeten Hungerstreik, weil ihm dort offenbar Anstaltskleidung aufgezwungen wird.
Der Wernicke Korsakoff-kranke Özkan Güzel, der bereits in der Türkei wegen menschenunwürdigen Bedinungen einen Hungerstreik führte und einer Zwangsernährung ausgesetzt wurde, ist gesundheitlich schwer angeschlagen.
Obwohl ihm aus gesundheitlichen Gründen (eine Ader in seinem Gehirn ist zudem verstopft) eigentlich Haftunfähigkeit bescheinigt werden müsste, befindet er sich weiterhin willkürlich im Gefängnis.
Darüber hinaus sind wir darüber informiert wordeen, dass ihm beim Hungerstreik Zucker und Salz entzogen wurden. Demnach führt er den Hungerstreik also nur mit Wasser durch, was bleibende Schäden und sogar den Tod beschleunigen könnte.
Erst kürzlich sah sich die Gefangene Gülaferit Ünsal in der JVA Pankow wegen Schikanen und Entzug ihrer kommunikativen Rechte gezwungen für einen Zeitraum von 54 Tagen in den Hungestreik zu treten,
bis ihr diese legitimen Forderungen zugesprochen wurden.
Wir rufen Sie hiermit auf, die Proteste und die Forderungen von Özkan Güzel umgehend ernst zu nehmen und nicht wie die Behörden in Berlin mehr als 50 Tage vergehen zu lassen, um dem Anliegen des Gefangenen nachzukommen.
Neben der JVA Essen sind Sie als Bundesminister der Justiz für das Leben und die Gesundheit der Gefangenen, die sich in akuter Gefahr befinden verantwortlich.
Ich möchte gleichzeitig festhalten, dass jegliches Zwangsmittel zur Beendigung des Hungerstreiks mit Folter gleichzusetzen ist - eine Folter der Herr Güzel bereits in der Türkei zum Opfer gefallen ist.
Die Behörden nehmen damit bewusst das Leben und die Unversehrtheit der Gefangenen in Kauf. Davor warne ich ausdrücklich!
Ich bleibe wachsam und hoffe, dass die Behörden diese Warnrufe ernst nehmen und ihrer Verantwortung nachkommen werden....

Soliaktion für Stephen (Steve) Kaczynski vor dem Istanbuler L-Typ Gefängnis Maltepe

via https://www.facebook.com/anadolu.newsblog

Soliaktion für Stephen (Steve) Kaczynski vor dem Istanbuler L-Typ Gefängnis Maltepe
Heute Donnerstag (4. Juni 2015) fand um 13:00 Uhr eine Protestkundgebung mit rund 25 Personen, darunter auch Mitglieder der Band Grup Yorum vor dem Maltepe Gefängnis statt, um die Freilassung des dort seit Anfang April inhaftierten schottischen Staatsbürgers und Internationalisten Steve Kaczynski zu fordern.
In einer dort verlesenen Erklärung hieß es:

Steve (Stephen) Kaczynski wurde während einer Polizeioperation gegen revolutionäre Einrichtungen in Istanbul, wo er sich zur Solidarität mit AntifaschistInnen und RevolutionärInnen aufhielt, verhaftet.
Bei einer Razzia im Idil Kulturzentrum, in dem auch die Band "Grup Yorum" ihren künstlerischen Aktivitäten nachgeht, wurde er zusammen mit Grup Yorum-Mitgliedern festgenommen. In den bürgerlichen Medien wurden über ihn Dutzende Lügennachrichten, die direkt von Polizeiquellen stammen, veröffentlicht. Es wurde behauptet, er sei ein Agent. Aber als er vor Gericht gestellt wurde, hat ihm der Staatsanwalt diesbezüglich keine einzige Frage gestellt und unmittelbar verhaftet.
Wer ist Steve Kaczynski? Der schottische Staatsbürger Steve hat nach seinem Hochschulabschluss 9 Jahre lang in der englischsprachigen internationalen Nachrichtenagentur BBC als Korrespondent gearbeitet. In diesem Zeitraum sind die Ungerechtigkeiten in der Welt und in seinem Land nicht spurlos an ihm vorbeigegangen.
Steve, der insgesamt 8 Sprachen spricht, hat die linken Bewegungen in der Türkei im Jahr 1994 kennengelernt. Um die Todesfastenaktionen 1996 mitzuverfolgen, nahm er an Beobachtungsdelegationen aus Europa teil.
Seither hat er sich den Problemen der Bevölkerung in der Türkei und dem Kampf für Gerechtigkeit angenommen. Er berichtete bei internationalen Veranstaltungen und Symposien über die Türkei. Er übernahm freiwillig Übersetzungen bei internationalen Symposien und half bei der Organisation mit.
Er hat den Kampf der Völker ind er Türkei als seinen eigenen betrachtet.
Der Grund für seine Verhaftung war, dass er sich auf die Seite der Revolutionäre stellte, die gegen den Faschismus in der Türkei kämpfen und er sich dem Kampf annahm, den die Menschen in der Türkei unter Einsatz ihres Lebens für Unabhängigkeit, Demokratie und Sozialismus führen.
Der Grund für die Verhaftung war, dass er die Solidarität als gemeinsame Waffe der Völker aufzeigte.
Der Grund für die Verhaftung war, dass er für die Entwicklung des gemeinsamen Kampfes der Völker gegen deren gemeinsamen Feind, den Imperialismus und für die Gründung einer internationalistischen Front kämpfte.
Kaczynski, war Mitorganisator des 6. anti-imperialistischen Symposiums für Eyüp Bas. Der Faschismus in der Türkei hat es sich zunutzen gemacht, dass er schottischer Staatsbürger ist und ihn willkürlich als "Agent" verhaftet.
Diese Verhaftung ist ein Angriff auf die Solidarität der Völker. Das eigentliche Ziel ist die Verhinderung der Organisierung der Solidarität der Völker gegen den Imperialismus und seine Kollaborateure.
Steve befindet sich zur Zeit im Maltepe Gefängnis in der Abteilung für ausländische Gefangene. Um ihn zu unterstützen werden wir eine Presseerklärung vor dem Maltepe Gefängnis abhalten.
Freiheit für Steve Kaczynski! Steve Kaczynski ist nicht alleine!
Der eigentliche Agent ist nicht Steve, sondern es sind die Polizisten der AKP, die dieses Komplott geschmiedet haben!
Verhaftungen können die Solidarität der Völker nicht verhindern!